Trofeo Karlsberg 2007 – eine Juniorenrundfahrt mit internationaler Besetzung.

Zum zweiten Renntag kehrte die Trofeo, die als zweites Rennen der neu geschaffenen internationalen Deutschen Meisterschaft gewertet wird, ins Bliestal zurück. Die 111 Kilometer lange Etappe stand unter dem Patronat der Wasserwerke Bliestal. Auf dem Gelände des Hauptsponsors, der Karlsberg-Brauerei in Homburg, fiel der Startschuss. Es folgten 3 Runden durch Bruchhof und Sanddorf. Danach ging es in schneller Fahrt entlang der Blies nach Niederwürzbach, dem Anstieg nach Seelbach entgegen. In Mandelbachtal wurden durch Ormesheim, Gräfinthal, Bliesmengen-Bolchen, Habkirchen, Bebelsheim und Wittersheim, wo erstmals in der Geschichte der Trofeo ein Zieleinlauf stattfindet, drei schwere Runden gefahren.

Knapp neun Kilometer kurz war der „Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken“, ein Einzelzeitfahren mit Startort Reinheim. Um neun Uhr ging der erste Fahrer nahe der großen Pompeji-Ausstellung im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim auf den tellerebenen Parcours durch die französischen Dörfer Bliesbruck, Blies-Ebersing und Frauenberg. Gegen 9.15 Uhr wurde der erste Starter bereits in der Ortsmitte des Zielortes Habkirchen erwartet. Aber auch ihm blieb nicht viel Zeit, sich zu erholen….


Nur sechs Stunden später erwartete die
Pedaleure ein sehr schwerer rund 78 Kilometer langer Kurs, der in der Stadt Völklingen begann. Danach ging es beim „Preis des SaarVV“, vorbei am Weltkulturerbe in die Stadtteile Geislautern und Ludweiler. Die 132 Fahrer aus Nationalmannschaften sowie Spitzenfahrer aus deutschen Landesverbänden und internationalen Sportgruppen nahmen dann auf dem Rundkurs durch Lauterbach, Karlsbrunn, Emmersweiler, Dorf im Warndt, St. Nikolaus und Nassweiler Kurs auf das Ziel, einer Bergankunft in der Großrosseler Karlsbrunner Straße. Die Trofeo kam zum dritten Mal in den Warndt und absolvierte drei Runden. Kein geringerer als Weltmeister und Olympiasieger Andreas Walzer ist der „Architekt“ dieser anspruchsvollen Etappe. 

Die abschließende Königsetappe am 10. Juni in der Gemeinde Gersheim wurde in Niedergailbach gestartet. 134 hammerharte Kilometer mussten die Fahrer an diesem vierten und letzten Renntag zurücklegen, um an dessen Ende vielleicht als Tagessieger oder gar als Gesamtsieger der Trofeo Karlsberg, als Nachfolger des deutschen Vorjahressieger Oliver Giesicke in die Analen dieser Veranstaltung einzugehen. Die anspruchsvolle Topografie der Rundstrecke, bei der nach vielen Jahren wieder der Reinheimer Berg in Richtung Habkirchen integriert werden konnte, und die durch die Gersheimer Ortsteile Gersheim und Niedergailbach führte, tangierte auch wieder französisches Terrain. Dabei wurde den jungen Sportlern beim „Preis der Sparkassen-Finanzgruppe“ alles abverlangt. Wichtig war es auch, bei den schnellen Abfahrten die nötige Konzentration zu behalten. Dann, aber auch nur dann, hatte man eine echte Chance, bei der großen und immer wieder stimmungsvollen abschließenden Siegerehrung mit viel Prominenz im “Golddorf” Niedergailbach auf dem Podest zu stehen.
(Wolfgang Degott)  

20. Trofeo Karlsberg auf einen Blick
 

Die Etappen 2007

 

Coca-Cola-Cup

Donnerstag, 7. Juni 2007, Saarbrücken – Blieskastel – Saarbrücken (101 km)Start: 16.00 Uhr am Flughafen SaarbrückenZiel: ca. 18.30 Uhr in Saarbrücken, Franz-Josef-Röder-Straße 

Preis der Wasserwerke Bliestal

Freitag, 8. Juni 2007,Homburg – Mandelbachtal (104 km)Start: 16.00 Uhr in Blickweiler, Blieskasteler StraßeZiel: ca. 18.50 Uhr in Wittersheim, Saargemünder Straße Preis der Volksbanken und RaiffeisenbankenSamstag, 9. Juni 2007,EinzelzeitfahrenReinheim – Habkirchen (8,6 km)Start des ersten Fahrers 9.00 Uhr 

Preis des SaarVV

Samstag, 9. Juni 2007,Völklingen – Großrosseln (78 km)Start: 15.30 Uhr in Völklingen, BismarckstraßeZiel: ca. 17.35 Uhr in Großrosseln, Karlsbrunner Straße 

Preis der Sparkassen-Finanzgruppe

Sonntag, 10 Juni 2007,Gersheim (134 km)Start: 10.30 Uhr in Niedergailbach, Bischof-Weis-StraßeZiel: ca. 14.00 Uhr in Niedergailbach, Bischof-Weis-Straße

http://www.rad-net.de/index.php?menuid=9&newsid=11403

Schreibe einen Kommentar