Pierre-Roger Latour gewinnt den „Hammer im Warndt“

Der Franzose Pierre-Roger Latour gewinnt die zweite Etappe über 86 km. Die Strecke führte von Emmersweiler nach St. Nikolaus durch den Warndt. Der Franzose verwies im Sprint der Spitzengruppe den Dänen Rasmus Lund auf Platz 2. Dritter wurde der Niederländer Ivac Silk. Nach halber Rennstrecke bildete sich eine Außreisergruppe von 7 Fahrer, zu der aber 15 Kilometer vor Schluss eine weitere 20 köpfige Verfolgergruppe dazu stoßte. Das Grüne sowie das Blaue Trikot waren in dieser Spitzengruppe über die ganze Renndauer vertreten. Wenige Kilometer vor Schluss versuchten 4 Radjunioren aus der Spitze zu fliehen, dieser Versuch wurde aber nach wenigen Metern gestoppt. Das Gelbe Trikot wechselt heute seinen Besitzer, nach der schon sehr guten Leistung bei Etappe 1 darf sich der zweite der 2. Etappe das Gelbe Trikot überstreifen. Er liegt in der Gesamtwertung 5 Sekunden vor dem Franzosen Pierre-Henri Le Cousinier. Morgen früh geht es mit dem Zeitfahren von Jägersburg nach Homburg weiter. Das komplette Ergebnis: Ergebnis

Schreibe einen Kommentar