Sie sind hier
Startseite > Verkehrseinschränkungen

Etappe 1 | 20. Juni 2019 | 17.00-19.45 Uhr


Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens im jeweiligen Abschnitt gesperrt. Vom Start in Aßweiler fährt das Feld 5 Mal Erfweiler-Ehlingen, Rubenheim, Herbitzheim, Bliesdalheim, Wolfersheim, Blickweiler, Wecklingen, Biesingen. Ziel ist in Erweiler-Ehlingen. Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Umleitungen sind aber ausgeschildert. In Fahrtrichtung ist die Strecke partiell gesperrt. Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne. Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden. Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Etappe 2 | 21. Juni 2019 | 17.30-20.00 Uhr


Der gesamte Bereich um den Stummplatz ist ab 12 Uhr bis 17 Uhr 30 komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens im jeweiligen Abschnitt gesperrt. Vom Start in Neunkirchen fährt das Feld einmalig nach Hangard. Ab Münchwies findet dann ein Rundkurs über Frankenholz, Höchen, Websweiler, Altbreitenfelder Hof, Waldmohr, Waldziegelhütte, Breitenbach, Lautenbach 4 Mal statt. Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Umleitungen sind aber ausgeschildert. In Fahrtrichtung ist die Strecke partiell gesperrt. Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne. Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden. Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Etappe 3.1 | 22. Juni 2019 | 12.00-14.00 Uhr


Die Talstrasse (Start/Ziel) ist von 10 Uhr bis 15 Uhr komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens vom Start bis Ende gesperrt. Das Feld fährt einen Rundkurs von Homburg, über Kirrberg, Mörsbach, Käshofen, Sanddorf, Bruchhof und zurück nach Homburg ingesamt 4 Mal. In Fahrtrichtung ist die Strecke partiell gesperrt. Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne. Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden. Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Umleitungen sind aber ausgeschildert. Wann das Feld an welcher Stelle ist entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Etappe 3.2 | 22. Juni 2019 | 18.00-20.30 Uhr


Bei dieser Etappe handelt sich um ein Mannschaftszeitfahren. Dabei fährt jede Mannschaft geschlossen gegen die Uhr. Alle 3 Minuten startet eine Mannschaft. Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens vom 1. Fahrer bis zum letzten Fahrer gesperrt. Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Umleitungen sind aber ausgeschildert. In Fahrtrichtung ist die Strecke partiell gesperrt. Zwischen den einzelnen Fahrer wird die Strecke dann kurzzeitig für den Verkehr in Fahrtrichtung wieder geöffnet. Wann die Fahrer an welcher Stelle sind, entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Etappe 4 | 23. Juni 2019 | 10.30-13.00 Uhr


Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens vom Start bis Ende gesperrt. Das Feld startet in Walsheim und fährt in 5 Runden über Seyweiler, Medelsheim, Niedergailbach, Reinheim, Gersheim zurück nach Walsheim. Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Umleitungen sind aber ausgeschildert. In Fahrtrichtung ist die Strecke partiell gesperrt. Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne. Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden. Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Top