Sie sind hier
Startseite > Verkehrseinschränkungen

Etappe 1 | Donnerstag, 30. September 2021 | 16.00-18.30 Uhr

Vom Start in Hambach um 16 Uhr bewegt sich das Feld zuerst durch die französischen Orte Neufgrange, Remelfing, Sarreinsming ins Industriegebiet von Sarreguemines. Über die Route de Bitche kommt es über Folpersviller nach Frauenberg.
Gegen 16.25 Uhr überquert es die Landesgrenze.
Dann führt die Strecke über Habkirchen und Bebelsheim auf einen Rundkurs, bei dem die Orte Wittersheim, Ormesheim und Erfweiler-Ehlingen viermal durchfahren werden.
Ziel ist gegen 18 Uhr in der Ortsdurchfahrt von Ormesheim.

Auf dem Streckenabschnitt ab Abfahrt Heidehof bis Wittersheim wird die Straße in beiden Richtungen befahren, sodass zwischen 16.30 und 18 Uhr keine Durchfahrt von Industriegebiet Erfweiler-Ehlingen (Edeka-Markt) nach Wittersheim möglich sein wird.

Während der Etappe besteht in Rennrichtung ein rechtsseitiges, absolutes Halteverbot. An engen und unübersichtlichen Stellen wird das Halteverbot beidseitig ausgeweitet. Dies beginnt in der Regel 30 Minuten vor dem Stert und endet 30 Minuten nach dem Zieldurchlauf. Die entsprechenden Regelungen können den Zusatzzeichen entnommen werden. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen, da der Verkehr nur in Rennrichtung zugelassen wird und nur dann, wenn das Feld sich in entsprechender Entfernung befindet. Verkehr entgegen der Rennrichtung ist nicht möglich. Durch Streckenposten wird an Kreuzungen / Einmündungen auf die entsprechenden Regelungen hingewiesen. Mittels eingesetzter Planskizzen / Vorwegweiser wird an mehreren Stellen bereits auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung hingewiesen. Die Verkehrsregelung und die Begleitung des Rennes erfolgt durch die Polizei.
Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Sollten Sie sich im Einzugsbereich der Etappe befinden noch folgende Hinweise:
Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne.
Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden.

Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert, wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist, entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.
Wir danken für Ihr Verständnis

Etappe 2 | Freitag, 1. Oktober 2021 | 15.30-18.30 Uhr

Bei dieser Etappe werden zwei Rundkurse gefahren.
Der erste führt ab 15.30 Uhr von Bexbach aus über Oberbexbach, Frankenholz nach Höchen. Danach wird die Landstraße in Richtung Waldmohr befahren bis zur Abzweigung nach Jägersburg. Nach der Ortsdurchfahrt von Jägersburg geht’s am Jägersburger Weiher in Richtung Kleinottweiler. Im Ort wird abgebogen in Richtung Bexbach, am Schwimmbad Hochwiesmühle zum Stadtbereich.
Dieser Rundkurs wird zwischen 15.30 und 16.45 befahren.

Der zweite Rundkurs führt von Bexbach über Wellesweiler über die Rombachstraße und den Rombachaufstieg nach Hangard. Dann folgt das Rennen die Straße hinauf nach Münchwies, um dann ab Frankenholz, Einmündung Höcherbergstraße in der entgegengesetzten Richtung des ersten Rundkurses wieder nach Oberbexbach und Bexbach zu fahren.
Dieser Rundkurs wird zwischen 16.30 und 18.30 Uhr befahren

Während der Etappe besteht in Rennrichtung ein rechtsseitiges, absolutes Halteverbot. An engen und unübersichtlichen Stellen wird das Halteverbot beidseitig ausgeweitet. Dies beginnt in der Regel 30 Minuten vor dem Stert und endet 30 Minuten nach dem Zieldurchlauf. Die entsprechenden Regelungen können den Zusatzzeichen entnommen werden. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen, da der Verkehr nur in Rennrichtung zugelassen wird und nur dann, wenn das Feld sich in entsprechender Entfernung befindet. Verkehr entgegen der Rennrichtung ist nicht möglich. Durch Streckenposten wird an Kreuzungen / Einmündungen auf die entsprechenden Regelungen hingewiesen. Mittels eingesetzter Planskizzen / Vorwegweiser wird an mehreren Stellen bereits auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung hingewiesen. Die Verkehrsregelung und die Begleitung des Rennes erfolgt durch die Polizei.
Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Sollten Sie sich im Einzugsbereich der Etappe befinden noch folgende Hinweise:
Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne.
Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden.

Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert, wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist, entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.
Wir danken für Ihr Verständnis

Etappe 3.1 | Samstag, 2. Oktober 2021 | 9.00-12.00-Uhr

Bei dieser Etappe handelt sich um ein Einzelzeitfahren.
Dabei fährt jeder Fahrer gegen die Uhr.
Der erste Fahrer startet um 9 Uhr, der letzte voraussichtlich um 11.30 Uhr
Jede Minute geht ein Rennfahrer in der Ortsmitte von Brenschelbach auf den Kurs über Hornbach nach Altheim, wo am Sportplatz das Ziel befindet.
Während der Etappe besteht in Rennrichtung ein rechtsseitiges, absolutes Halteverbot. An engen und unübersichtlichen Stellen wird das Halteverbot beidseitig ausgeweitet. Dies beginnt in der Regel 30 Minuten vor dem Start und endet 30 Minuten nach dem Zieldurchlauf. Die entsprechenden Regelungen können den Zusatzzeichen entnommen werden. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen, da der Verkehr nur in Rennrichtung zugelassen wird und nur dann, wenn das Feld sich in entsprechender Entfernung befindet. Verkehr entgegen der Rennrichtung ist nicht möglich. Durch Streckenposten wird an Kreuzungen / Einmündungen auf die entsprechenden Regelungen hingewiesen. Mittels eingesetzter Planskizzen / Vorwegweiser wird an mehreren Stellen bereits auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung hingewiesen. Die Verkehrsregelung und die Begleitung des Rennes erfolgt durch die Polizei.
Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.
Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen.
Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.
Wir danken für Ihr Verständnis

Etappe 3.2 | Samstag, 2. Oktober 2021 | 15.00-18.30 Uhr

Bei dieser Etappe handelt es sich um ein Straßenrennen, das um 15 Uhr in Bitche gestartet wird.
Dort absolvieren die Fahrer einen Rundkurs, der nach Bitche noch über Schorbach führt.
Es folgt eine Passage – einmal durchfahren – bei der die Orte Hottviller, Weiskirch, Volmunster auf französischer Seite, Brenschelbach, Altheim, Böckweiler, auf deutscher Seite, durchfahren werden.
Hinter Böckweiler auf der Höhe des Neukahlenberger Hofes (Haus Sonne) beginnt ein Rundkurs, der gegen 16.30 Uhr erreicht wird. Er umfasst die Landstraße in Richtung Mimbach, wobei das Fahrerfeld kurz vor Mimbach in Richtung Breitfurt abbiegt. Nach der Durchfahrt des Ortes wird auf den Feldweg in Richtung Kirchheimer Hof abgebogen.
Der Rundkurs wird viermal durchfahren.
Ziel wird gegen 18 Uhr in der Ortsmitte von Breitfurt sein.

Während der Etappe besteht in Rennrichtung ein rechtsseitiges, absolutes Halteverbot. An engen und unübersichtlichen Stellen wird das Halteverbot beidseitig ausgeweitet. Dies beginnt in der Regel 30 Minuten vor dem Stert und endet 30 Minuten nach dem Zieldurchlauf. Die entsprechenden Regelungen können den Zusatzzeichen entnommen werden. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen, da der Verkehr nur in Rennrichtung zugelassen wird und nur dann, wenn das Feld sich in entsprechender Entfernung befindet. Verkehr entgegen der Rennrichtung ist nicht möglich. Durch Streckenposten wird an Kreuzungen / Einmündungen auf die entsprechenden Regelungen hingewiesen. Mittels eingesetzter Planskizzen / Vorwegweiser wird an mehreren Stellen bereits auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung hingewiesen. Die Verkehrsregelung und die Begleitung des Rennes erfolgt durch die Polizei.
Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Sollten Sie sich im Einzugsbereich der Etappe befinden noch folgende Hinweise:
Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne.
Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden.

Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert, wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist, entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.
Wir danken für Ihr Verständnis

Etappe 4 | Sonntag, 3. Oktober 2021 | 10.30-14.00 Uhr

Während des gesamten Rennens ist die Strecke (Link zur Streckenführung) in der Gegenrichtung des Rennens vom Start bis Ende gesperrt. Das Feld startet in Gersheim um 10.30 Uhr und fährt in 5 Runden über Reinheim, Niedergailbach, Obergailbach, Rimling, Guiderkirch, Peppenkum, Medelsheim, Seyweiler, Walsheim wieder zurück nach Gersheim, wo gegen 14 Uhr das Ziel und Rennende sein wird.

Während der Etappe besteht in Rennrichtung ein rechtsseitiges, absolutes Halteverbot. An engen und unübersichtlichen Stellen wird das Halteverbot beidseitig ausgeweitet. Dies beginnt in der Regel 30 Minuten vor dem Stert und endet 30 Minuten nach dem Zieldurchlauf. Die entsprechenden Regelungen können den Zusatzzeichen entnommen werden. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen, da der Verkehr nur in Rennrichtung zugelassen wird und nur dann, wenn das Feld sich in entsprechender Entfernung befindet. Verkehr entgegen der Rennrichtung ist nicht möglich. Durch Streckenposten wird an Kreuzungen / Einmündungen auf die entsprechenden Regelungen hingewiesen. Mittels eingesetzter Planskizzen / Vorwegweiser wird an mehreren Stellen bereits auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung hingewiesen. Die Verkehrsregelung und die Begleitung des Rennes erfolgt durch die Polizei.
Wir empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Sollten Sie sich im Einzugsbereich der Etappe befinden noch folgende Hinweise:
Achten Sie auf das Polizei Auto mit der roten Fahne.
Sobald dieses Auto eine Stelle passiert hat, kann die Straße in beiden Richtungen nicht mehr befahren werden.

Erst wenn ein Polizei Auto mit einer grünen Fahne eine Stelle passiert, wird die Straße bis zum nächsten Durchgang in Fahrtrichtung wieder freigegeben. Wann das Feld an welcher Stelle ist, entnehmen Sie bitte aus den Durchfahrtszeiten (Link zu den Durchfahrtszeiten). Wir bitten Sie die Anweisungen der Streckenposten und der Polizei zu befolgen. Sie garantieren die Sicherheit der Fahrer und aller anderen Verkehrsteilnehmer.
Wir danken für Ihr Verständnis

Top