Sprinterfolg für den Briten Jonathan Dibben

Keine Chance für die Ausreißer: Die vierte Etappe der Trofeo Karlsberg ist trotz verschiedener Angriffe im Massensprint entschieden worden. Der Brite Jonathan Dibben, Dritter von Paris-Roubaix, setzte sich nach 79,1 Kilometern mit Start und Ziel in Homburg vor dem Italiener Francesco Rosa sowie Lorenzo Manzin aus Frankreich durch. Nachdem das Rennen von einer extrem stark auftretenden dänischen Mannschaft komplett kontrolliert wurde, verteidigt Mads Pedersen die Führung in der Gesamtwertung erfolgreich. Manzin, bereits bei der Istrien-Rundfahrt Gesamtsieger der Sprintwertung, übernahm durch seinen dritten Platz das Grüne Trikot, Mathieu van der Poel liegt nun in der Bergwertung knapp vorn. Bester Nachwuchsfahrer des einzigen deutschen Rennens im Nations-Cup ist Gesamtleader Pedersen, außerdem jüngster Fahrer der Konkurrenz.

Nach fünf Etappen an vier Tagen geht die 25. Auflage der Trofeo Karlsberg am morgigen Sonntag mit dem Finale übe 99,2 Kilometer mit Start und Ziel in Reinheim zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .