31. Trofeo offiziell in Gersheim vorgestellt

Zum elften Mal in Folge ist die internationale Junioren-Rundfahrt, die nach ihrer Umbenennung als LVM Saarland Trofeo firmiert, Teil der renommierten Rennserie Nations’ Cup. Damit verleiht der Weltradsportverband UCI (Union Cycliste International) dem Etappenrennen den höchsten Stellenwert, den ein Juniorenrennen auf der Welt erhalten kann.

Als sympathischer Botschafter für den Nachwuchssport findet sie an vier Tagen unter der Schirmherrschaft des neuen saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans statt. Sie umfasst fünf Rennen und wird vom Förderverein Saarland Trofeo organisiert.
Der französische Eintages-Klassiker Paris-Roubaix, oder Gent-Wevelgem in Belgien, die Friedensfahrt der Junioren in Tschechien oder der General Patton im Nachbarland Luxemburg stehen auf derselben Stufe.
Nachdem im letzten Jahr Norwegen vor Kazachstan und Italien die Nations’-Cup­ Jahreswertung für sich entscheiden hat, führt die Nationalmannschaft Belgiens aktuell nach vier Wettbewerben. Dahinter folgen Italien und Australien. Deutschland liegt momentan auf dem sechsten Platz.
An den vier Trofeo-Tagen messen sich die besten Juniorenradsportler auf abwechslungsreichen, teilweise selektiven Strecken rund um Neunkirchen, Gersheim, Mandelbachtal und Blieskastel im Bliesgau, in Homburg und in der Westpfalz.

Die führenden Nationen im Radsport entsenden ihre Nachwuchshoffnungen auf die Rundfahrt. Eingeladen wurden die Top 25-Nationen des letztjährigen Wettbewerbes und die der laufenden Konkurrenz. Neben der sportlichen Herausforderung für die jungen Weltklasse-Athleten ist die Trofeo für die Gemeinden und Städte im Saarpfalz-Kreis und Neunkirchen, aber auch das ganze Saarland von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Ein Zeichen dafür ist, das Sportminister Klaus Bouillon die Trofeo in diesem Jahr wieder mit 30.000 Euro unterstützt und damit einen wesentlich Beitrag zum Erhalt der Junioren-Rundfahrt leistet.

Die Menschen verfolgen seit Jahren das Radsport-Ever.it der Spitzenklasse mit großem Interesse. Viele Zuschauer säumen die Straßen. Insbesondere an den Steigungsstrecken, den Startorten oder Zieldurchfahrten erfreuen sie sich an erstklassigem Radsport. Die Trofeo gilt als eines der Aushängeschilder des Saarsports und wird vom Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer geprägt.

Das Fahrerfeld, der Tross der Mannschafts- und Juryfahrzeuge sorgen während den Rennstunden für eine besondere Atmosphäre und demonstriert die Vielfalt des abwechslungsreichen und attraktiven Radsports. Zahlreiche Sponsoren, die ihr Herz für den Nachwuchs entdeckt haben, sorgen für die finanzielle Abfederung des “Unternehmens Trofeo”. Sehr wohl fühlen sich Sportler und Betreuer, aber auch die Jurymitglieder seit Jahren bei ihren Gastgebern. So sind die Beherbergungsbetriebe mit engagierten Mitarbeitern vier Tage lang mit Herzblut dabei, auch im Umfeld des sportlichen Wettstreites die wichtigen Komponenten Ernährung, Regeneration, Erlebnis zu gewährleisten. Alle kommen gerne, wird dem Ausrichter, dem Förderverein Saarland Trofeo mit Sitz im Rathaus der Gemeinde Gersheim versichert. Sie kommen auch wegen der herrlichen Landschaft inmitten des Biosphärenreservates Bliesgau.

Die Trofeo 2018 im Überblick

Preis der Terrag, Donnerstag, 7. Juni 2018

In Neunkirchen startet die Rundfahrt erstmals in der 30-jährigen Geschichte, zum zweiten Mal nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr ..
110 Kilometer hat der Streckenplan für die Radjunioren vorgesehen. Nach einer Neutralisationsphase ab dem Stummplatz beginnt in Wiebelskirchen das eigentliche Rennen.
Quer durchs östliche Saarland und der Westpfalz werden dann die Kommunen Bexbach, Waldmohr, Breitenbach, Ottweiler und Neunkirchen durchfahren. Herzstück ist der Rundkurs durch Münchwies, Frankenholz, Höchen, mit dem Abstecher über den Golfplatz Websweilerhof, Waldmohr, Waldziegelhütte, Breitenbach, Lautenbach, der viermal absolviert werden wird.
Auch sind in einem weiteren knackigen Rundkurs Fürth und Steinbach berührt. Wellige Topografie, giftige Anstiege und rasante Abfahrten charakterisieren die Berg­und Talbahn der Eröffnungsetappe.
Nach der letzten Sprintwertung in Breitenbach und dem körnerzehrenden Anstieg wird in der Dorfmitte von Münchwies das Ziel sein.

Preis der LVM-Versicherung, Freitag, 8. Juni 2018

Auf dem Theo-Carlen-Platz in Ormesheim stellen sich die Teams aus drei Kontinenten zur zweiten Etappe auf. Danach warten 99 Kilometer auf die besten Junioren-Rennfahrern der Welt.
Die Gemeinde Mandelbachtal mit seinen Ortsteilen Erfweiler-Ehlingen, Wittersheim und Ormesheim wird Gastgeber der ersten Schleife sein, die sich durch eine technisch anspruchsvolle Streckenführung auszeichnet.
Nach der letzten Durchfahrt geht’s weiter über Rubenheim, Herbitzheim und Bliesdalheim auf den Feldwirtschaftsweg hinauf zum Kirchheimerhof. Dort wartet auf Fahrer, Organisation und Zuschauer ein atemberaubendes Panorama über den gesamten Bliesgau, weite Teile des gleichnamigen Biosphrenreservates.
Die jungen Rennfahrer werden dafür wenig Zeit finden, müssen sie sich schon auf den finalen Rundkurs durch Böckweiler, wo es an der ältesten Kirche des Saarlandes, der Stephanuskirche mit hoher Geschwindigkeit vorbeigeht, Pinningen, Medelsheim, Peppenkum und Altheim vorbereiten, wo noch weitere Sprint- und Bergwertungen warten.
Ziel wird im 600-Seelen-Dorf Altheim im Schatten der St. Andreas-Kirche sein.

Preis der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz , Samstag, 9. Juni 2018

Auftakt zur zweigeteilten Samstagsetappe ist um 12 Uhr. Start ist der Christian­Weber-Platz im Herzen Homburgs, der Kreisstadt des Saarpfalz-Kreises. In einem nur 18 Kilometer langen Rundkurs werden den Fahrern alles abverlangt werden. Wenig Zeit zum Verschnaufen bietet die anspruchsvolle Strecke. Kurvenreich in der Innenstadt mit Saarbrücker Straße und Unterer Allee, flach und damit Ausreißer- und fluchtgruppengefährdet die Passage von der Kernstadt nach Kirrberg. Dann warten der Anstieg und der Abstecher in die Pfalz zwischen Mörsbach und Käshofen, technisch anspruchsvoll die Abfahrt von Käshofen nach Homburg, wo auch das weithin bekannte Homburger Bergrennen für Tourenwagen seine Heimat hat, jeder Fahrertyp hat seine Passage. Danach folgt die Durchfahrt von Sanddorf und Bruchhof.
Die Zielpassage beginnt bei der Passage des Homburger Ortseingangsschildes. Dort heißt es in der letzten Runde die richtige Position für den Zielsprint nach 79 Kilometern zu ergattern.

Preis der Prowin International , Samstag, 9. Juni 2018

Medelsheim wird Start- und Zielort fürs 13,9 Kilometer lange Einzelzeitfahren sein. In der Burgstraße verlassen die Rennfahrer die Startrampe, fliegen den Berg hinab nach Peppenkum, um dann nach einem Anstieg Riesweiler zu erreichen.
Danach folgt die Fahrt durch malerische Landschaft, folgt die halsbrecheriche Abfahrt Altheim zu erreichen. Über Pinningen geht’s dann in die Zielpassage zur Schule in Medelsheim. Dort steht der Zielbus, endet der „Cours contre la montre”.

Preis der Sparkassen-Finanzgruppe, Sonntag, 10. Juni 2018

Niedergailbach, ein Klassiker als Startort der Trofeo, ist Ausgangspunkt der letzten Etappe. Die Fahrer werden um 10.30 Uhr, begleitet mit den Böllerschüssen des Enzianer Schützenclubs auf die Reise geschickt.
Ziel ist Bliesdalheim, das in diesem Jahr den 800. Jahrestag seiner ersten urkundlichen Erwähnung feiert.

Auf einem klassischen Sprinterkurs ohne nennenswerten Steigungen, aber vielen schmalen und technisch schwierigen Streckenpassagen, werden die Fahrer wohl einen hohen Stundenschnitt erreichen. Durchfahren werden innerhalb der 120 Rennkilometer, dem rund 15 Kilometer langen Rundkurs zudem noch die Orte Gersheim und Herbitzheim. ,In den letzten Jahren waren es meist die Zeitfahren, die am Tag zuvor ein „Klassement” gemacht hatten, das dafür gesorgt hatte, dass auch am letzten Tag nochmals knisternde Spannung aufgebaut wurde. Gegen 13.30 Uhr wird der Sieger 2018 und der Nachfolger des Vorjahrsgewinners Julius Johannsen aus Dänemark feststehen.Der glückliche Sieger kann bei der großen Siegerehrung den Ehrenpreis von Bürgermeister Alexander Rubeck in Empfang nehmen.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .