Bayern holt Etappensieg, Russe bleibt in Gelb – 2. Etappe von Blickweiler nach Homburg

Bayern holt Etappensieg, Russe bleibt in Gelb. 

Felix Rinker vom Team Bayern gewann die zweite Etappe der 19. Trofeo Karlsberg. Bei der Zielankunft in Homburg zog er zusammen mit dem Führenden der Gesamtwertung, Dimitri Sokolov, noch an Lucas Schädlich (Team Deutschland Bahn) vorbei, dem nur der dritte Platz blieb. Der große Favorit auf die Gesamtsieg bleibt aber der Russe Dimitri Sokolov, der nach dem Sieg bei der ersten Etappe auch in Homburg an der Spitze das Tempo hochhielt. Gleich zwei Ehrungen für Philipp Ries (Deutschland Straße): Er zog sich bei der Siegerehrung des Preises der Volksbanken und Raiffeisenbanken zunächst das Rote Trikot für den besten Nachwuchsfahrer über, ehe er noch mit dem Grünen Trikot als bester Sprinter ausgezeichnet wurde. Sein Teamkollege Oliver Giesecke führt die Bergwertung an.

 

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .