Kwiatkowski auch am Ende vorn

Den Etappensieg auf der Finaletappe über 134 Kilometer mit Start und Ziel in Gersheim holte sich nach 3:15:00 Stunden der Belgier Tosh van der Sande vor dem Dänen Emil Homand und Anton Vorobev aus Russland.

Van der Sande hatte sich im Anstieg zum Ziel von seinen verbliebenen Konkurrenten abgesetzt. Das Trio wiederum hatte sich gut einen Kilometer vor dem Ziel aus einer gut 60-köpfigen Gruppe gelöst. Mountainbike-Europameister Peter Sagan, am Vortag noch Etappensieger, wurde Vierter, Christopher Roth als bester deutscher Fahrer Fünfter. Jakob Steigmiller belegte Platz sechs.

Überschattet wurde die Etappe durch den Sturz des US-Amerikaners Nathan Brown, der auf der Abfahrt nach Medelsheim gegen einen Baum prallte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

In der Gesamtwertung war der Saarländer Robin Jose auf Platz acht bester Fahrer des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Der in der zweiten Auswahl gestartete Junior hatte 1:07 Minuten Rückstand. Roth landete mit 1:12 Minuten Rückstand auf Platz neun.

Damit konnten die beiden deutschen Nationaltrainer Patrick Moster und Helmut Taudte insgesamt nicht zufrieden sein. Außer dem Sprint-Trikot von Thomas Juhas sprang bei der Rundfahrt nicht viel heraus. Auch in der Teamwertung landeten die deutschen Mannschaften nach 429 Kilometern auf den Plätzen sechs und neun.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .