Der Trofeo Gewinner von 2012 und 2013 Mads Pedersen gewinnt das Einzelzeitfahren der Danmark Rundt

Der Gewinner der Trofeo Ausgaben 2012 und 2013 Mads Pedersen, gewann am Samstag das Einzelzeitfahren der Danmark Rundt (Dänemark-Rundfahrt)  über 19,1 km in Nykobing Falseter. Wout Van Aert (Veranda’s Willems-Crelan), Sieger der 2. Etappe und Spitzenreiter im Gesamtklassement, wurde Zweiter und behielt sein blaues Trikot am Vorabend der letzten Etappe.

Pedersen, mittlerweile 22 Jahre alt und Mitglied des Trek-Segafredo-Teams, zeigte sich hartnäckig und unterschrieb die Zeit von 21:52. Es ist bereits der 9. Profisieg für Pedersen, der 3. der Saison nach den Erfolgen bei der Fyen Rundt und der Herald Sun Tour.

Van Aert, 23 Jahre alt und dreimaliger Cyclocross-Weltmeister, kam auf Platz zwei 8 Sekunden hinter Pedersen. Ein weiterer Däne, Martin Toft Madsen, komplettierte das Tagespodest (+0:11).

Die Dänemark-Rundfahrt endete am Sonntag mit einer Etappe von 198,8 km zwischen Faxe und Frederiksberg, deren Profil, eher flach, wieder den Sprintern zugute kam. Im Jahr 2017 ging der Gesamtsieg noch an Mads Pedersen. Dieses Mal siegte der Belgier Wout Van Aert mit einem Vorsprung von 32 Sekunden vor dem Dänen Rasmus Christian Quaade (BHS-Almeborg-Bornholm, 9. beim Einzelfahren der Trofeo 2008) und 36 Sekunden vor Lasse Norman Hansen (Aqua Blue Sport, 8. im Gesamtklassement der Trofeo 2009).

Der Trofeo Sieger aus dem Jahr 2017, Julius Johansen (Team COLOQUICK), ebenfalls aus Dänemark, kam mit einem Rückstand von 56 Sekunden auf Platz 5 und gewann als bester Nachwuchsfahrer das weiße Trikot.

Unter den ersten 10 gab es auch einen weiteren Trofeo Veteranen: Emil Vinjebo aus Dänemark beendet die Trofeo 2012 als 20. im Gesamtklassement.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .